Automatisierungstechnik

Sensorik spielt eine zentrale Rolle in der Funktionalität und Überwachung von industriellen Fertigungsprozessen. KONUX Sensoren können diese entscheidend beschleunigen und präzisieren.

Sensoren in der automatisierten Fertigung

Die zunehmende Automatisierung von Fertigungsprozessen verändert schon heute die produzierende Industrie. So werden Roboter für die direkte Zusammenarbeit mit Menschen zugelassen, Logistikprozesse mithilfe von Datenbrillen vereinfacht oder automatisch untereinander kommunizierende Maschinen eingesetzt. Neuartige Sensoren und intelligente vernetzte Systeme tragen dazu bei, diese Digitalisierung und Automatisierung der Industrie weiter voranzutreiben und somit die Belastungen und Gefahren für Fabrikarbeiter signifikant abzubauen. Zudem führt industrielle Automation zu einer Qualitätssteigerung und der Sicherung dieser Standards sowie zu schnelleren, effizienteren und zugleich günstigeren Fertigungsprozessen. Darüber hinaus wird der Automatisierungstrend in den kommenden Jahren zu einer deutlich flexibleren Produktion und massenhafter Fertigung von individuellen Produkten führen. Durch rasch umrüstbare Fertigungsanlagen und schnelle Modellwechsel können somit auch kleine oder mittlere Serien effizient gefertigt und eine größere Produktvielfalt ermöglicht werden.

Vorteile der KONUX Sensoren

KONUX Speed Icon Colour

Schnelle Reaktionsgeschwindigkeit

Geringe digitale Glättung reduziert Datenverarbeitung

KONUX Precise Icon Colour

Hohe Präzision

Sehr genaues Messsignal mit wenigen Störungen

KONUX Intelligence Icon Colour

Intelligente Vernetzung

WLAN und Bluetooth Module vereinfachen die Kommunikation

Automatisierungslösungen und intelligente Sensorik verringern Standzeiten und ermöglichen „predictive maintenance“

Moderne Sensorlösungen, wie die Sensoren der Firma KONUX, spielen eine zentrale Rolle in der Optimierung automatisierter Produktionsprozesse. So eignet sich unsere Messtechnik beispielsweise für den Einsatz in Steuerprozessen der Echtzeitklasse 3. In Kombination mit ihrer hochgenauen Messung und einem durchweg robusten Signal kann daher eine vereinfachte und sichere Mensch-Maschine-Interaktion sowie präzise Anlagenüberwachung ermöglicht werden. KONUX Sensoren bieten darüber hinaus eine mechanische Speicherung des Signals bei Ausfall der Versorgungsspannung oder anderer Gerätestörungen. Die absolute Messung der Sensoren bleibt erhalten und wird beim Neustart an derselben Stelle wieder aufgenommen. Dank intelligenter Selbstkalibrierung passen sich die Sensoren zudem während des laufenden Betriebs an veränderte Bedingungen an. Anlagenbetreiber müssen sie nicht zur Wartung aus dem Gerät entnehmen und unter veränderten Bedingungen rekalibrieren lassen, wodurch Standzeiten verringert und maximale Kapazitätsauslastung des Equipments garantiert werden. Auch Instandhaltungskosten sinken auf diese Weise. Die Eignung der Sensorsysteme für vorausschauende Instandhaltung („predictive maintenance“) trägt weiter zu einer Effizienzsteigerung des Betriebs bei. KONUX entwickelt sämtliche Sensoren gezielt für den Einsatz in intelligent vernetzten Systemen. Modernste Schnittstellen und Übertragungswege ermöglichen dem Anlagenbetreiber, die Produkte miteinander zu verbinden und von M2M-Kommunikation in Echtzeit zu profitieren. Durch den modularen Aufbau der Sensoren und die kundenspezifische Entwicklung sämtlicher Produkte können sie problemlos an die genauen Anforderungen des Kunden angepasst und in bestehende Systeme und Netzwerke integriert werden.