Umsetzbare Erkenntnisse in Trackbed Health – besser als je zuvor

Product Release, 30.06.2021

Es ist die Mission von KONUX, die Bahn zur Mobilitätspräferenz von morgen zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, kommt es entscheidend darauf an, dass wir unser System kontinuierlich weiterentwickeln und verbessern, um den unterschiedlichsten Herausforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Basis für diese kontinuierliche Innovation ist das dem KONUX System zugrundeliegende SaaS(Software-as-a-Service)-Lösungsmodell. Dank der SaaS-Lösung von KONUX profitieren Sie von dem kontinuierlich verbesserten System und den laufenden Innovationen.

Seit Einführung der Trackbed-Health-Funktion vor mehr als drei Jahren haben wir von unseren Kunden eine Fülle an Rückmeldungen erhalten, wie sie dieses Feature nutzen. Gleichzeitig haben wir daran gearbeitet, Benutzerfreundlichkeit, Umsetzbarkeit und Tiefe der Erkenntnisse in Bezug auf unser System auf die nächste Stufe zu bringen.

Wir haben die Trackbed-Health-Funktionen verbessert und erweitert, um Ihnen noch genauere, umsetzbare Erkenntnisse zum Zustand des Gleisbetts zu geben. In dieser Sommerausgabe ’21 unserer Mitteilungen präsentieren wir Ihnen mit einigem Stolz das Trio aus Trackbed Health State (Zustand des Gleisbetts), Trackbed Prediction (Zustands-Vorhersage) und Trackbed Trend (Entwicklung des Gleisbett-Zustands).

Die drei Werkzeuge zur Maximierung Ihrer Einblicke in Trackbed Health

Um aussagekräftige und nützliche Erkenntnisse über den Zustand des Gleisbetts zu erhalten, reicht das bloße Wissen um dessen Status Quo nicht aus. Das System sollte sowohl über den aktuellen Zustand umfassend informieren, als auch, wie er sich in der Vergangenheit entwickelt hat und wie er sich in naher Zukunft entwickeln wird. Kombinieren wir diese Erkenntnisse, erkennen Sie die frühen Anzeichen einer Verschlechterung, planen entsprechend eine Inspektion und priorisieren Ihre Wartungsmaßnahmen.

Trackbed Health State

Trackbed Health State ist das Entscheidende Werkzeug zur Steuerung Ihrer Maßnahmen. Sie erkennen auf einen Blick, bei welchen Assets akuter Handlungsbedarf besteht (roter Status), worauf Sie besonders achten müssen (gelber Status), oder wo Sie im Moment nichts zu unternehmen brauchen (grüner Status). Die verbesserte Funktion berücksichtigt nun die prognostizierte Entwicklung des Gleisbett-Zustands, so dass Sie Ihre Entscheidungen danach treffen können, wann ein bestimmter Schwellenwert überschritten sein könnte, anstelle wie nahe der aktuelle Zustand am Schwellenwert ist.

Somit dient nicht mehr ein statischer Schwellenwert als Grundlage für Ihre Entscheidungen (z. B. „‚Ich sollte auf Weiche A achten, weil die Einsenkung über 2 mm und nahe dem Schwellenwert von 3 mm liegt“). Stattdessen planen Sie Ihre Vorgehensweise bei Zustandsverschlechterungen anhand von tatsächlichen Wahrscheinlichkeiten bzgl. der Überschreitung des Schwellenwerts in naher Zukunft (z. B. „Die Einsenkung von Weiche A wird in den nächsten 90 Tagen mit einer Wahrscheinlichkeit von mindestens 50% den Schwellenwert von 3 mm überschreiten. Daher sollte ich besser darauf achten“).

Trackbed Prediction

Mit der „Trackbed Prediction“-Funktion erkennen Sie den zukünftigen Zustand des Gleisbetts und wägen so einfacher die Dringlichkeit bzw. Priorisierung von Maßnahmen ab. Damit soll nicht vorhergesagt werden, wie genau das Gleisbett an einem bestimmten Datum in der Zukunft aussehen wird. Vielmehr erhalten Sie einen realistischen Hinweis auf das Ausmaß der Einsenkung des Gleisbetts im angegebenen Zeitrahmen, d. h. in 90 Tagen.
Diese Funktion liefert dank verbessertem Vorhersagemodell nun viel genauere und stabilere Vorhersagen über die Gleisbettbedingungen. Die erweiterte Datenvorverarbeitung schließt irrelevante Ereignisse und Störgeräusche aus, so dass die Vorhersage einzig auf aussagekräftigen Messwerten basiert. Außerdem bezieht das Modell vor der Berechnung vorhergesagter Werte mehr Daten ein als zuvor. Dadurch sind die Erkenntnisse statistisch aussagekräftiger. Unser Test des Vorhersagemodells anhand historischer Kundendaten zeigt eine Genauigkeit von über 90%.

Trackbed Trend

Die neue „Trackbed Trend“-Funktion bietet eine zusätzliche Möglichkeit, den Zustand des Gleisbetts rückblickend anhand der Entwicklung der letzten 90 Tage zu beurteilen. Zu verstehen, wie sich das Gleisbett in der Vergangenheit verhalten hat, kann Ihre Entscheidungsfindung ergänzen und hilft Ihnen, den Zustand des Gleisbetts vollumfänglich zu beurteilen, da die Kenntnis über die aktuelle Einsenkung aufgrund der unterschiedlichen Geschwindigkeit von Zustandsverschlechterungen oftmals nicht ausreicht.

So kann beispielsweise die Einsenkung von Weiche A monatelang bei 2,8 mm verharren, während die Einsenkung von Weiche B innerhalb weniger Wochen von 1 mm auf den Schwellwert von 3 mm ansteigt. Darüber hinaus liefert Trackbed Trend ergänzende Erkenntnisse über den Verlauf der Verschlechterung, wenn z. B. aufgrund unzureichender Daten keine Vorhersage möglich ist.

Umsetzbare Erkenntnisse in Trackbed Health – besser als je zuvor

Daten sind dazu da, Sie bei der Steuerung Ihrer Maßnahmen zu unterstützen. Die Kombination aus den beiden verbesserten Funktionen Trackbed Health State und Trackbed Prediction sowie der neuen Funktion Trackbed Trend gibt Ihnen ein umfassendes und genaues Verständnis der Gleisbett-Zustände in der Vergangenheit, aktuell und in der Zukunft. All dies zusammen bietet Ihnen mehr umsetzbare Erkenntnisse bei der Planung Ihrer Aktionen als jemals zuvor.

. . .


Möchten Sie mehr über diese Funktionen erfahren? Nehmen Sie hier Kontakt mit unserem Vertriebsteam auf.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Zustimmen